Konzerttipp

MPS on Tour
MPS
06. + 07. Juli
Weil, Drei Länder Garten
13. + 14. Juli
Bückeburg, Schloßpark
20. + 21. Juli
Bückeburg, Schloßpark
27. + 28. Juli
Karlsruhe, Schloßpark
03. + 04. August
Köln, Fühlinger See
10. + 11. August
Telgte, Planwiese
24. + 25. August
Speyer, Domgarten
14. + 15. September
Luhmühlen, Turnierplatz
21. + 22. September
Maxlrain, Tuntenhausen

Redaktionslogin

Kalender

Zur Zeit sind keine Eintrge vorhanden!

Podcast

Podcast Feed
Corvus Corax: Die Könige der Spielleute auf Tour Drucken E-Mail
Geschrieben von: Wolfgang Hesse   
Dienstag, den 19. Februar 2013 um 19:02 Uhr

Corvus Corax (c) Cindy Loether"Die größten Hits aus 3000 Jahren" - mit diesem vielversprechenden Titel ist die "Galatai"-Tour 2013 der Berliner Spielleute Corvus Corax untertitelt.

Und wirklich, wenn die "Nachfahren der keltischen Mythologie" zu ihren Instrumenten greifen, kann keiner mehr ruhig bleiben. Nicht von ungefähr nennen sich die mittelalterlichen Musiker die "Könige der Spielleute". Ihr Sound, ihre Musik und nicht zuletzt ihre Live-Performance haben sich im In- uns Ausland herumgesprochen.

 

Über 20 Jahre Corvus Corax

Nach den ersten Anfängen auf Burg- und Marktfesten können heute die Gründer Wim und Castus nach über 20 Jahren auf eine bewegte Bandgeschichte zurückschauen.

In einer neuen Besetzung kam Ende 2011 das Album "Sverker" auf den  Markt. Mit 12 Songs entführen Corvus Corax die Hörer in den europäischen Norden. Vielfältige Variationen an Schlagwerk und Sackpfeifen erzählen mit altirischer und skandinavischer Folklore nordischen Mythen der Kelten und Wikinger.

Und nun kann man live bestaunen, wie mit viel Virtuosität die sieben Spielleute ihre Instrumente beherrschen, die vorwiegend aus eigener Produktion stammen.

Mittelalter, Klassik und Berliner Schnauze

Doch 3000 Jahre sind nicht genug. 2013 feiert das 1993-Album "Inter Deum Et Diabolum Semper Musica Est" sein 20jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass wollen die Spielleute gezielt 3 Stücke von dieser CD auf der Tour spielen.

Dass die Sieben phantasisevolle Musiker sind, bewiesen sie zudem mit "Cantus Buranus". In diesem neu interpretierten Werk unternahmen sie eine orchestralen Ausflug in die klassische Welt der "Carmina Burana".

Seit 2012 zeigten die Bandleute mit "Belinski Beat", dass sie auch fernab vom Mittelalter ihr Handwerk verstehen. Als eine explosive Mischung aus Straßenmusik, Clubsounds und Berliner Schnauze tragen sie das musikalische Gefühl, Berliner zu sein, in die Welt hinaus.

So sind die Musiker, nach Spielmannsart, schon viel herumgekommen. Von Reisen nach China, Indien und durch ganz Europa können sie berichten.

Michael Schock (c) Wolfgang Hesse

Thüringer Band Schock als Supporter

In Gera werden die Thüringer Gothic-Rocker Schock aus Mühlhausen mit dabei sein. Die Band um Sänger Michael Schock spielt mit rockig-mitreißenden Liedern auf, aber auch mit melancholischem Rock-Metal. Ihr aktuelles Album "Kosmos" beweist, dass die Band auch mit ihren Texten emotional und kritisch etwas aussagen kann.

Tourdaten
21.02.2013 Frankfurt, Batschkapp
22.02.2013 Kaiserslautern, Kammgarn
23.02.2013 Siegburg, Kubana
24.02.2013 Paris, La Machine du Moulin Rouge
07.03.2013 Hannover, Musikzentrum
08.03.2013 Kempten, kultBOX

09.03.2013 Gera, Comma

23.03.2013 Vorselaar, Sportzaal De Dreef
26.04.2013 Berlin, Blackland - DVD Releaseparty
30.04.2013 Mechernich, Burg Satzvey - Walpurgisnacht
22.06.2013 Kümmersbruck, Kulturschloss Theuern

Weitere Infos

Webseite: www.corvuscorax.de
MySpace: www.myspace.com/spielleute
Facebook: www.facebook.com/#!/CorvusCoraxBand

Bei Rezianer
Rezension Corvus Corax "Sverker"
Podcast Corvus Corax über Pfingstritterturnier in Freyburg

Rezension Schock "Kosmos"

Bericht Konzert Schock und Lahannya
Bericht Schock beim Zeitlos-Festival