Konzerttipp

14. Nocturnal Culture Night
mit • Covenant • Laibach • Heaven 17 • Joachim Witt -Bayreuth 1 Show • Atari Teenage Riot • Wayne Hussey • De/Vision • Neuroticfish • Haujobb • Pink Turns Blue • Wolfgang Flür (Kraftwerk) • She Past Away • Portion Control • Winterkälte • The KVB • In Strict Confidence • In Slaughter Natives • No More • Clan Of XYMOX • Har Belex • Minuit Machine • Lizette Lizette • A Projection • Faderhead • Placebo Effect • Desperate Journalist • Tommi Stumpff • Les Berrtas • Monolith • Actors • State Of The Union • Six Comm • Cryo • Hapax • Lizette Lizette • Die Selektion • Actors • Still Patient? • Shiv-R • Rroyce • Stoneman • Traitrs • Black Nail Cabaret • Parzival • The Arch • Neun Welten • In Gowan Ring • Scream Silence usw ...

Redaktionslogin

Kalender

Zur Zeit sind keine Eintrge vorhanden!

Podcast

Podcast Feed
German Gothic Isn’t Dead - Compilation im Juni 2015 Drucken E-Mail
Geschrieben von: Charly Groß   
Sonntag, den 31. Mai 2015 um 22:53 Uhr

Wir bereits bei dem Projekt "Snowflakes" soll mit der neuen Liedersammlung "German Gothic Isn’t Dead" gezeigt werden, dass die deutsche Gothmusik noch lange nicht Geschichte ist. Dabei geht es nicht unbedingt um deutschsprachige Stücke. Vielmehr sollte diese Compilation mit Stücken von deutschen Bands und Singer/Songwritern gefüllt werden. Es sind also auch englischsprachige Songs zu hören wie zum Beispiel "Visions" von den Essenern Darkrockern Aeon Sable.

Darkrock bis Gothmetal sind willkommen

Die Macher - At Sea Compilations - lassen einen breiten Spielraum. Genres wie Darkwave, Dark- und Gothrock, selbst Goth-Metal, auch Synthiepop oder Mittelalter sind willkommen. Ausdrücklich nicht erwünscht sind die harten elektronischen Klänge, die man von Aggrotech (Agonoize) oder der Neuen Deutschen Härte (Rammstein) her kennt.

Cover bereits online

Auf der offiziellen Facebookseite wurde am 29. Mai das Cover gepostet. Es zeigt eine steinere Frauenstatue mit geschlossenen Augen, das Inlay eine Frauenstatue mit Schleier von hinten. Das Interessente ist jedoch: Die Aufstellung der ausgewählten Songs scheint abgeschlossen.

Insgesamt stehen 30 Songs auf der Doppel-CD. Beide Scheiben werden je 15 Stücke beinhalten. Cover und Songs können hier nachgelesen werden.

Der offizielle Releasetermin ist der 28. Juni 2015.

Spenden sind gern gesehen

Um das Projekt zu stemmen, wird finanzielle Unterstützung erbeten und angenommen.

Spenden können unter http://at-sea-compilations.de abgegeben werden.