Konzerttipp

Mono Inc. - Welcome To Hell
Mono Inc.
30.10. Erfurt - Stadtgarten; 31.10. Frankfurt - Batschkapp; 01.11. Würzburg - Posthalle; 02.11. Nürnberg - Hirsch; 03.11. München - Backstage; 04.11. Saarbrucken - Garage; 08.11. Karlsruhe - Substage; 09.11. Pratteln - Z7; 10.11. Stuttgart - Im Wizemann; 15.11. Osnabrück - Rosenhof; 16.11. Hannover - Musikzentrum; 17.11. Leipzig - Haus Auensee; 23.11. Berlin - Huxley; 24.11. Hamburg - Markthalle

Redaktionslogin

Kalender

Zur Zeit sind keine Eintrge vorhanden!

Podcast

Podcast Feed
"… wir spielen bis zur Rockerrente " - die Puhdys auf Abschiedstour Drucken E-Mail
Geschrieben von: Wolfgang Hesse   
Mittwoch, den 05. August 2015 um 17:57 Uhr

Puhdys Abschied Gera 20152014 waren sie akustisch im Geraer Kultur-und Kongresszentrum (Rezianer berichtete) und man hat das Gefühl, als wäre das erst gestern gewesen. Nun kommen die Puhdys wieder. Nur der Anlass ist ein ganz anderer. "Das letzte Mal", steht auf den AAA-Pässen der Security und so soll es auch sein. Es ist die Abschiedstour einer Band, die die deutschsprachige Rockmusik über 45 Jahre lang geprägt und beeinflusst hat.

 

Ein letztes Mal Puhdys

Tausende nach Gera in den Hofwiesenpark gekommen. Die Band hat ihre Anhänger, die auch nach 25 Jahre Deutsche Einheit ihren Puhdys treu geblieben sind. "Hallo Gera, wir sind wieder da", ruft Frontmann Dieter "Maschine" Birr den jubelnden Fans in den ersten Reihen zu. Die erste, die zweite und die dritte Generation Fans stehen dicht beiander. Es war am 19. November 1969, als die Band ihr erstes Konzert in Freiberg im Club Tivoli unter dem Namen Puhdys spielte. Dieter Maschine BirrDann ging es ganz schnell und die Puhdys kannte bald die gesamte DDR. Sie wurden zum Aushängeschild "ostdeutscher" Rock- und Popmusik.

Bereits am 9. November 1976 konnten die Puhdys ihr erstes Konzert in Westdeutschland spielen. Seitdem sammelten die Musiker Anhänger in Ost und West. 45 Jahre lang konnten sie mit ihrer deutschsprachigen Rockmusik Menschen für sich gewinnen. Das zeigt sich sie an diesem ersten August auch in Gera. Im ausverkauften und bis auf den letzten Stehplatz gefüllten Veranstaltungsoval heizen sie die Stimmung gleich in den ersten Minuten tüchtig an. "Heute spielen wir Neues, aber auch was Altes wie das hier", versprichen sie von der Bühne. Schon bei den ersten Tönen fangen die ersten Jubelchöre an. Es folgt unverkennbar "Geh Zu Ihr", aus dem DEFA-Film "Die Legende von Paul und Paula". Das Lied stammt übrigens vom allerersten Album der Band, schlicht genannt "Die Puhdys", aus dem Jahre 1974.

Puhdys Abschied Gera 2015Die Rockerrente ist nah

Das Rentenalter haben die fünf Puhdys lange schon erreicht und ihr Versprechen "Es ist keine Ente, wir spielen bis zur Rockerrente" haben sie eingelöst. Doch an Dynamik und Energie fehlt den Herren nichts. Über vierzig musikalische Jahre lassen die Puhdys auferstehen. Lieder, "Alt Wie Ein Baum", "Wenn Ein Mensch Lebt" und "Lebenszeit" sind jedem im Ohr und der Text wird auch auf dem Hügel rings um die Bühne lautstark mitgesungen. Die ausgewählte Konzertarena verzaubert der Vollmond in dieser lauen Sommernacht zu einem romantischen Ambiente.

Peter Meyer - der älteste Puhdy

Dass sie auch solistisch ihre Instrumente beherrschen, zeigt jeder Puhdy für sich - ob nun mit einem Solo bei "TV-Show" durch Schlagzeuger Klaus Scharfschwerdt, dem Basssolo mit Peter "Bimbo" Rasym, Dieter "Quaster" Hertrampf mit seinem uralten Schlager oder Peter "Eingehängt" Meyer mit seinem Saxophon. Gemeinsam feiern sie ihren ältesten Puhdy mit dem Lied "Lebt denn der alte Holzmeyer" noch. Selbst den Humor haben sich die Rocker-Helden und Urgesteine bewahrt. "Nun ist es Zeit für Kaffeefahrten", schmunzelt ironisch Peter Meyer in einem Interview an diesem Abend.

Das Publikum will alles hören, denn "es war ja nicht alles schlecht" in der ehemaligen DDR. Die Hits erklingen im Medley oder in voller Länge. "Es war schön", heißt es da und mit "Sternenstunden" gibt es eine Hymne auf den Herbst 1989: "Auf einmal konnten wir fliegen", über alle Mauern hinweg.

Abschied Gera Puhdys Nach zwei Stunden Puhdys-Musik geht eine Ära zu Ende. "Wir wollen die Eisbären sehen", schallt es über das Areal. Noch einmal feiern die Besucher "ihre" Band. Mit der Friedenshymne "Das Buch" verabschieden sich die Puhdys von ihren Fans aus Gera.

Band
Dieter "Maschine“ Birr: Gesang, Gitarre
Dieter "Quaster" Hertrampf: Gitarre, Gesang
Peter "Eingehängt" Meyer: Keyboard
Klaus Scharfschwerdt: Schlagzeug
Peter "Bimbo" Rasym: Bass

Homepage: www.puhdys.com



Das Finale in Berlin
1. und 2. Januar 2016 – Mercedes Benz Arena (ehemals O2-World)

Termine
15. August 2015, Halle / Saale, Freilichtbühne Peißnitzinsel
22. August 2015, Zwickau Freilichtbühne
28. August 2015, Dresden, Freilichtbühne Großer Garten Junge Garde
29. August 2015, Dresden, Freilichtbühne Großer Garten Junge Garde
4. September 2015, Nordhausen, Gehege   
5. September 2015, Görlitz, Landskron Kulturbrauerei
12. September 2015, Potsdam, Bühne Sportplatz Kirchsteigfeld

Wo alles begann
19. November 2015, Freiberg, Tivoli Freiberg
20. November 2015, Freiberg, Tivoli Freiberg
21. November 2015, Freiberg, Tivoli Freiberg

Puhdys akustisch zum Schluss
2. Oktober 2015, Neuruppin, Kulturkirche
3. Oktober 2015, Neuruppin, Kulturkirche
8. Oktober 2015, Krefeld, Seidenweberhaus
31. Oktober 2015, Wunstorf
1. November 2015, Buchholz, Nordheide
7. November 2015, Bad, Driburg
8. November 2015, Vechta
9. November 2015, Marl
13. November 2015, Kiel, Halle 400
14. November 2015, Kölpinsee, Loddin, Strandhotel Seerose
15. November 2015, Lübeck
27. November 2015, Neubrandenburg, Stadthalle
28. November 2015, Kölpinsee, Loddin, Strandhotel Seerose
29. November 2015, Uelzen, Theater an der Ilmenau
3. Dezember 2015, Fürth, Stadthalle
4. Dezember 2015, Weimar, Congresscentrum
6. Dezember 2015, Rastatt, Badner Halle

Abschiedshallentour
26. September 2015, Magdeburg, GETEC Arena
9. Oktober 2015, Ilsenburg, Harzlandhalle
10. Oktober 2015, Jena, Sparkassen Arena
23. Oktober 2015, Rostock, Stadthalle
24. Oktober 2015, Torgelow, Stadthalle
30. Oktober 2015, Suhl, Congress Centrum Suhl
11. Dezember 2015, Riesa, SACHSENarena
12. Dezember 2015, Cottbus, Stadthalle
18. Dezember 2015, Leipzig, Arena
19. Dezember 2015, Erfurt, Messehalle

Maschine Solo
Neues Buch und neue CD von Maschine.
22. November 2015, Freiberg, Tivoli
5. Dezember 2015, Vellmar, Piazza Kleinkunstbühne
5. Januar 2016, Dresden, Boulevardtheater
20. Januar 2016, Oranienburg, Orangerie
21. Januar 2016, Bad Saarow, Theater am See
26. Februar 2016, Löbau, Johanniskirche
11. März 2016, Schmalkalden, Viba Nougat-Welt
8. Mai 2016, Bad Elster, König-Albert-Theater

Vielen Dank an HGM Events GmbH & Co. KG für Presseakkreditierung und Fotopass und an KunstMedienPlatz für die Unterstützung!