Modestina, Lydia: Im Schoß des Todes Drucken E-Mail
Geschrieben von: Sascha Richter   
Mittwoch, den 22. September 2010 um 22:25 Uhr

Modestina, Lydia - Im Schoß des Todes Seiten: 112, Taschenbuch
Verlag: Engelsdorfer Verlag
Genre: Kriminalroman
Sprache:
Deutsch
ISBN-10:
3-86703-329-3
ISBN-13: 978-386703-329-9
Erschienen: Januar 2008

Der junge Hauslehrer Steven Sanger hat wahrlich kein Glück. Sein erster Arbeitstag im Haus der Clarkes ist zugleich sein letzter überhaupt. In einem kleinen Ort des 18. Jahrhunderts wird er des zweifachen Mordes verurteilt.

 

2 Jahre lebt er in einer Zelle - 2 Jahre mit Qualen. Er wird im Freien auf den Boden gefesselt und nur ein paar Mal am Tag in eine Zelle gebracht. Dort kann er sich kurz bewegen und was essen - gerade genug, um am Leben zu bleiben.

Endlich kommt der Tag seiner Hinrichtung. Völllig unschuldig verliert er seinen Kopf.

In zwölf kurzen Kapiteln wird dem Leser die Geschichte dreier Morde erzählt. Durch die Ironie des Schicksals und die Oberflächlichkeit der Gesellschaft werden zwei Unschuldige verurteilt und bestraft, während die beiden Mörder verschont bleiben. Ist das gerecht?

Das dünne Buch fesselt mit schönen, teils gesellschaftskritisch/philosophischen Beschreibungen und einer spannenden Geschichte, deren Rätsel erst mit den letzten Seiten gelüftet werden.