Fehse, Wolfgang: Karneval in X oder Die Macht der Poesie Drucken E-Mail
Geschrieben von: Sascha Richter   
Donnerstag, den 19. Mai 2011 um 07:37 Uhr

xySeiten: 150
Verlag: Kulturmaschinen
Genre: Krimi
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3-940274-21-2
ISBN-13:
978-3- 940274-21-2
Erschienen: März 2010

Dr. Küberling sitzt seit Jahren im Berliner Referat XI Verbrechensbekämpfung und beschäftigt sich mit Statistiken, Poesie und seinem täglichen Mittagsschlaf. Was seinen Vorgesetzten betrifft, kommt Dr. Küberling aufgrund fehlender Erfahrung und Eigenschaften wie Trägheit und Schusseligkeit nicht für den Außendienst in Frage.

Doch kurz nachdem Küberling vehement um die Übernahme eines Falles bittet, ändert Herr Schmidt unerwartet seine Meinung und schickt den selbsternannten Rimbaud nach X.

X ist seit einem gescheiterten Revolutionsversuch abgeriegelt und bislang wurden nur der erfahrene Kollege Baldauf und Kollege Werner, seines Zeichens ein kleiner Rambo, in die Kleinstadt gelassen, um die Ermordung des geistigen Führers Prof. Dr. Schnitzel aufzuklären.
Jedoch befinden sich die beiden nun wegen psychischer Erkrankungen in der dortigen Klinik.

Mit einer sehr bildhaften Sprache schildert Wolfgang Fehse den holprigen Einstieg des Dr. Küberling in den aktiven Dienst nach zwanzig Jahren Evaluationen und Statistiken. Dieser wird nicht nur mit einem überaus schwierigen Fall, sondern auch dem erstaunlich phantasievoll-surrealistischen Karneval in X konfrontiert, bei dem sich Menschen ausschließlich als Gegenstände verkleiden und als Untertassen mit Satellitenschüsseln, Handys, DVDs sowie allen möglichen anderen Dingen munter durch die Straßen tanzen.

Nach einiger Zeit des Herumirrens in der Kleinstadt sowie zwischen Lüge und Illusion entlarvt der ungewöhnliche Protagonist die Täter und beweist, dass es tatsächlich einen Rimbaud und keinen Rambo brauchte.

So ist dieser Krimi faszinierend anders und bietet mit künstlerisch-poetischer Natur weit mehr als bloße Unterhaltung.

Vielen Dank an Verlag Kulturmaschinen für die Bereitstellung des Rezensionsmaterials!