Wieder ein NCN – Die 16. Ausgabe erwartet von 1. bis 3. 9. 2023 ihre Gäste – zur Einstimmung: Interview mit TOAL Drucken E-Mail
Geschrieben von: Wolfgang Hesse   
Donnerstag, den 10. August 2023 um 00:00 Uhr

Aktualisiert 26.08.2023

Nach endlich wieder einem normalen NCN, die 15. Ausgabe im Jahre 2022, geht das Festival nun auf die 20 zu. Die 16. Nocturnal Culture Night steigt vom 1. bis 3. September in Deutzen. Auch in diesem Jahr wird das Festival NCN, wie es liebevoll abgekürzt wird, von den Besuchern heiß ersehnt. Es ist übrigens das größte Sommerfestival, das in Mitteldeutschland stattfindet und sich ausschließlich der dunklen Musikszene widmet. Der etwas kleinere Bruder von Amphi und Mera Luna hat sich inzwischen von einem Geheimtipp, zu einem angesagten Event am Ende des Festivalsommers "gemausert". Doch auch im Jahre 2023 möchte das NCN, die von Beginn an angestrebte familiäre Atmosphäre erhalten, was damit einigartig für die Szene ist. Im einmaligen Ambiente im Kulturpark Deutzen mit viel Grün und versteckten Bühnen werden wieder etwa 2500 Besucher erwartet.

© Wolfgang HesseZwischen Wald und romantischen Wegen verstecken sich vier Konzertbühnen. Die Hauptbühne gleicht einem Amphitheater und erlaubt einen freien Blick von überall auf die Konzerte. Hier finden in der Regel die Headlinerkonzerte des Abends statt. Seit 2022 hat die Waldbühne einen neuen Platz erhalten. Unweit vom Hauptweg versteckt sich hinter Bäumen eine große Freifläche, die auf die Besucher wartet. Die Waldbühne bietet einer großen Anzahl von Besuchern Platz und einen freien Blick auf die Aktivitäten auf der Bühne. Die Parkbühne liegt romantisch am Hauptweg und ist häufig den Dark Elektro Bands vorbehalten. Letzte im Bunde ist die Kulturbühne, etwas abseits vom Hauptweg, jedoch umrahmt von viel Grün. Hier wird die Musik zur Kunst. Außergewöhnliche Musik und Performances kann man hier erleben, teilweise jenseits der üblichen Szenemusik. Hier heißt es Zuhören und Zuschauen, denn so manchen musikalischen Leckbissen gilt es hier zu entdecken. In diesem Jahr werden insbesondere die Anhänger des Neofolks angezogen, denn das NCN-Team holt viele interessante Musiker auf die Kulturbühne. Die Lesebühne unter den Weidenbögen wird wieder viele Gäste anziehen. Autorenlesungen. Vorträge sowie Performances werden hier geboten.

© Wolfgang Hesse© Wolfgang Hesse








Auch 2023 hält das NCN eine Auswahl der unterschiedlichsten Musik-Genres bereit
Schaut man sich das Lineup in diesem Jahr an (Foto siehe unten) wo erkennt man leicht die Mischung aus einer Mehrzahl an Vertreter in der elektronischen Musik, die im Elektro-, Sythiepop, EBM und Industrial zu Hause sind. Aber auch in diesem Jahr wird für die Freunde der dunklen Rockgitarren viel geboten. Bands des Postpunks und des Elektrorocks sind wieder vertreten.
Die Veranstalter setzen wieder auf die altbewährte Mischung. Newcomern und wahre Perlen der dunklen Musik, weitab vom Mainstream, erhalten eine Chance, sich vor einem großen Publikum zu präsentieren. Auch lokale Bands aus der näheren und ferneren Umgebung von Leipzig bekommen hier eine Plattform. Beim NCN haben schon viele Bands mit ihrem Festivaldebüt den Durchbruch erzielt.

© Wolfgang Hesse© Wolfgang Hesse

© Wolfgang Hesse© Wolfgang Hesse















Ein reichhaltiges und abwechslungsreiches Musikprogramm erwartet die Besucher.
In diesem Jahr sind 64 Bands und Künstler bestätigt:

© Wolfgang Hesse










Infos und Soundbeispiele gibt es auf der NCN-Homepage unter
https://www.ncn-festival.de/programm/#bands

2nd Face * Alchemists Of Mu * Ain Soph * Ashbury Heights * Attrition * Bedless Bones * Blancmange * Boytronic  Bragolin * Christian Von Aster * DAF & Robert Görl * The Devil and The Universe * Die Krupps * Die weisse Rose  Eisfabrik * Emmon * Empathy Test * End Of Transmission * Ermes/Harms * Greyhound * GULVØSS * Ian Leding * Janus (Akustisch) * Jihad * Kalt * Kirlian Camera * Lakeside X * La Scaltra * Larrnakh * Les Berrtas * Markus Heitz  Marva Von Theo * Maschinenkrieger KR52 * Nachtmahr * N.E.O. – Near Earth Orbit * Ner.orgis * The Nosferatu *Parade Ground * Potochkine * Prager Handgriff * Project-X * Robert Meyer * Rome *  Sans-Fin * Sigue Sigue Sputnik  * Skadis Odem * S.P.O.C.K * Statiqbloom * Strobo.Lolita * TC 75 * Thatcher * Then Comes Silence * Toal Tom Bailey ( Thompson Twins) * Traitrs * The Other * To Avoid * Uwe Nolte * Versus Goliath * Vive La Fete * Vomito Negro * Vortex * XTR Human * Zoodrake

Wie man unschwer der Auflistung entnehmen kann, befinden sich bekannte Namen, Insider und Newcomer auch in diesem Jahr im Line Up. Eingeladen sind, und dafür sind viele dem Veranstalter dankbar, echte Urgesteine der dunklen Musikhistorie, wie DAF und Robert Görl, Die Krupps oder Kirlian Camera. Tom Bailey wird von Dance-Pop-, Post-Punk- und New-Wave-Fans gleichermaßen als Frontmann der Synthie-Pop-Gruppe Thompson Twins verehrt und in Deutzen die Hits spielen. Uwe Nolte – Lieder von Orplid & Forseti, Rome, Skadis Odem und The Devil and The Universe sind Gäste auf der Kulturbühne und bringen die Welt des Folk und des Neofolk auf das 16. NCN.
Auch auf die Auftritte von Bands, wie Ashbury Heights, The Nosferatu, Vive La Fête, Sigue Sigue Sputnik, S. P. O. C. K , Eisfabrik, Janus und Nachtmahr wird schon entgegen gefiebert. Es gibt auch ein Wiedersehen mit Bands, die nicht gerade auf den großen Bühnen präsent sind. Daneben entdeckt man neue Namen im Line Up, die es sich lohnt, einmal genauer anzuhören. Vielleicht sind wirklich echte Neuentdeckungen für jeden Einzelnen dabei.
Das erste Mal auf dem NCN sind T O A L aus Braunschweig und Herford, die bereits ihr Debüt dieses Jahr beim WGT feierten. Wir sprachen mit ihnen in der Sendung Die Welt der dunklen Musik. Das Interview, das vor dem WGT entstand, findet ihr am Ende des Beitrags.

Auf der Lesebühne gibt es unter anderen einen Vortrag von der "Schwarzen Witwe" Dr. Anja Kretschmer über "Gräberpoesie, Gruftgeflüster & Geistermusik". Signalfarbe Schwarz, das Projekt um Robert Meyer, wird für den zugehörigen mystischen Sound sorgen.

Hier kommt eine Running Order der drei Festivaltage auf insgesamt fünf Bühnen.
© Wolfgang Hesse

© Wolfgang Hesse© Wolfgang Hesse










© Wolfgang Hesse© Wolfgang Hesse











































Auf der Homepage des Festivals gibt es jedoch schon jetzt eine Bandübersicht, geordnet nach Bühnen und Auftrittstag:
https://www.ncn-festival.de/programm/running-order/

Warm Up Party

Auf der Kulturbühne geht es bereits am Donnerstag, 31. August zur Sache. Beim gemütlichen Zusammensein kann man schön vorfeiern, um dann am Freitag in das Festivalvergnügen einzusteigen. Für die Warm Up-Party gibt es separate Eintrittskarten. Der Einlass beginnt 19:00 Uhr.

Folgende Künstler und DJ`s erwarten euch:
2nd Face, Jihad, Ner.Ogris, Statiqbloom und DJ Team Strange

Tickets

Wer bereits am Donnerstag, 31.8.2023, anreisen möchte, kann die offizielle Warm-Up-Party mitnehmen.

Einlass 19 Uhr • Warm-Up-Ticket Preis: 25 Euro

Die Konzerte finden vom 2. bis 4. September statt. Möglich sind Tagestickets, aber auch Wochenendtickets mit und ohne Camping.

© Wolfgang HesseTagesticket Freitag oder Samstag oder Sonntag: je 70 Euro
Wochenendticket mit Camping: 155 Euro
Wochenendticket ohne Camping: 130 Euro

Auch in diesem Jahr gibt es die Wochenendtickets für Kids

Wochenende ohne Camping: 100 Euro
Wochenende mit Camping: 125 Euro

Parkbillette
Die offiziellen Parkplätze 1 und 2 stehen nur Besuchern mit Camping zur Verfügung. Es gibt einen dritten Parkplatz direkt im Ort Deutzen. Dieser ist kostenpflichtig. Die Parkbillette gibt es im NCN-Ticket-Shop und kostet 15 Euro.

--> Hier gibt es alle Tickets: https://www.ncn-shop.de/ncn-festival/

Zur detailierten Orientierung eine Übersichtskarte des Kulturparkes Deutzen während des 16. NCN:

© Wolfgang Hesse



















Homepage des Festivals: https://www.ncn-festival.de/
Facebook: https://www.facebook.com/ncnfestival/

Berichte über das NCN bei Rezianer:
In den letzten Jahren haben wir ausführlich in Wort und Bild von diesem Mitteldeutschen Festival berichtet.
Hier findet ihr die Links zu den letzten Nocturnal Culture Nights:

2023 – 15. NCN Rückblick
Bildergalerie zum 15. NCN
2021 - Spezialausgabe
2020 - Spezialausgabe
2019 – 14. NCN (letztes normales NCN vor der Pandemie)

Interview mit  T O A L, eine Band, die in diesem Jahr beim NCN 16 dabei sind. Wir sprachen mit  T O A L im Vorfeld des 30. Wave-Gotik-Treffens in unserer Sendung "Die Welt der dunklen Musik" auf Radio F.R.E.I. :