Konzerttipp

14. Nocturnal Culture Night
mit • Covenant • Laibach • Heaven 17 • Joachim Witt -Bayreuth 1 Show • Atari Teenage Riot • Wayne Hussey • De/Vision • Neuroticfish • Haujobb • Pink Turns Blue • Wolfgang Flür (Kraftwerk) • She Past Away • Portion Control • Winterkälte • The KVB • In Strict Confidence • In Slaughter Natives • No More • Clan Of XYMOX • Har Belex • Minuit Machine • Lizette Lizette • A Projection • Faderhead • Placebo Effect • Desperate Journalist • Tommi Stumpff • Les Berrtas • Monolith • Actors • State Of The Union • Six Comm • Cryo • Hapax • Lizette Lizette • Die Selektion • Actors • Still Patient? • Shiv-R • Rroyce • Stoneman • Traitrs • Black Nail Cabaret • Parzival • The Arch • Neun Welten • In Gowan Ring • Scream Silence usw ...

Redaktionslogin

Kalender

Zur Zeit sind keine Eintrge vorhanden!

Podcast

Podcast Feed
Tanzwut: Höllenfahrt Drucken E-Mail
Geschrieben von: Wolfgang Hesse   
Dienstag, den 27. August 2013 um 17:19 Uhr

Cover (c) TanzwutLabel: T.Fell Records
Genre: Mittelalter-Rock
Erscheint: 6. September 2013

Teufel und seine Mannen geben wieder Gas. Diesmal sind Tanzwut auf direktem Weg Richtung Hölle unterwegs. Wie Phönix aus der Asche ist die Band vor zwei Jahren mit neuem Line-up und ihren "Weißen Nächten" wieder auferstanden und jetzt gibt es mit "Höllenfahrt" etwas Neues auf die Ohren.

Zwei Vorabsingles lassen aufhorchen

"Das Gerücht" und "Der Himmel Brennt"  stehen auf diversen Portalen zum Download bereit und können auch bereits visuell als Musikvideos bestaunt werden. Während "Das Gerücht" mit vielen Laiendarstellern großes Kino bietet, setzen schwarz-weiße Lichteffekte im Video "Der Himmel Brennt" die Bandleute in Szene. Musikalisch erfüllen beide Songs das, was man von Tanzwut erwartet: Rock, Sackpfeifen und  die tiefe unverwechselbare Stimme von Frontmann Teufel.

Heldmaschine (Ex-Völkerball) machte sich am "Gerücht" zu schaffen und lieferte einen Remix, der der ersten Singleauskopplung beiliegt. Desselben trägt auch die zweite Auskopplung einen Remix mit prominentem Stempel. Blutengel-Frontmann Chris Pohl persönlich legte hier Hand an.

Den Rezensenten lagen die beiden Singles und Snippets von sechs weiteren Albumsongs  vor. Diese kurzen Ausschnitte machen Lust auf den Rest, spiegeln sie doch repräsentativ die zu erwartenden Lieder wider.

Im Vergleich zu "Weiße Nächte" gibt es auf "Höllenfahrt" wieder mehr Stimmung fürs Volk

Eingängige Rockgitarren gepaart mit Dudelsäcken und eine charismatische Gesangsstimme bekommt die Fangemeinde während der Höllenfahrt serviert. Es kann getanzt, gesungen und gefeiert werden.

"Jetzt oder nie, alles oder nichts", heißt es denn auch passend dazu im Opener und Titeltrack des Albums. "Das Gerücht" setzt sich nicht nur in den Gehörwindungen fest. Auch über den Sinn oder Unsinn von Gerüchten sollen die Hörer nachdenken, haben doch falsche Nachrichten und Anschuldigungen schon ganze Existenzen ausgelöscht.

Gitarrenriffs bestimmen "Die Ruhe Vor Dem Sturm". Im Song heißt es, "nichts ist für die Ewigkeit verloren", denn wie so oft, gibt es meist doch noch einen neuen Anfang. Etwas ruhiger beginnt das Lied "Niemand Weiß". Teufels Stimme wird hier sanfter und mystischer.

Viel unterwegs, überall zu Hause und dennoch "heimatlos"

So beschreibt es der gleichnamige Song, verpackt in eine eingängige Melodie. So könnten sich auch Tanzwut in dem letzten beiden Jahre gefühlt haben, denn sie tourten quer durch die Lande und ihr Weg führte sie auch zu Konzerten nach Moskau und Petersburg.

Und schließlich braut Teufel mit seinen Mannen noch ein "Elixier" und erweckt mit einem Zauberspruch im Refrain die ganze Sache zum Leben.

Neue Instrumente erweitern den Sound von Tanzwut auf dem aktuellen Album. Der irische Dudelsack Uillean Pipe, Darbukes, Rahmen und Maultrommeln und tiefe Hönerklänge bereichern die Musik.

Fazit: Es geht wieder rund im Hause Tanzwut. 12 neue Songs hat sich der gehörnte Spielmann ausgedacht. Dabei ruft er als Songwriter und Produzent, aber vor allem als Texter und Interpret seine Gefolgschaft zum Gelage, um sich mit ihnen auf eine musikalische und symbolische Fahrt zum Höllenfeuer zu begeben.

 

Trackliste

01 Höllenfahrt
02 Das Gerücht 
03 Die Ruhe vor dem Sturm
04 Schwarzer Engel
05 Niemand weiß
06 Die letzten Tage
07 Heimatlos
08 Der Himmel brennt 
09 Zieh Dich aus
10 Das Elixier
11 Kein Blick zurück
12. Hymnus Cerberi

---> You Tube Musikvideo "Das Gerücht"
--->
You Tub Musikvideo "Der Himmel Brennt"

Band

Teufel: Gesang
René: Gitarre
Der Zwilling: Bass
Shumon "Zack": Drums
Oually Bomba: Keyboard, Percussion
Thrymr: Sackpfeife
Pyro: Sackpfeife

 

Höllenfahrt 2013 - live in Deutschland

17.10.13 Hamburg, Markthalle
18.10.13 Wuppertal, Live Club Barmen
19.10.13 Aschaffenburg, Colos-Saal
24.10.13 Leipzig, Werk II
25.10.13 Berlin, C-Club
26.10.13 Dresden, Puschkin Club
31.10.13 Nürnberg, Hirsch
01.11.13 Mannheim, Alte Seilerei
02.11.13 Memmingen, Kaminwerk
09.11.13 Herford, X

 

Weitere Infos

Homepage Tanzwut: www.tanzwut.com
Facebook: www.facebook.com/TANZWUTOfficial

 

Bei Rezianer

"Weiße Nächte" mit Tanzwut und Schock in Leipzig Konzertbericht

Tanzwut - Weiße Nächte Rezension

Tanzwut: Morus Et Diabolus Rezension

TANZWUT: Umbruch und Auferstehung Teufel und Ardor im Interview

Tod, Traum, Vergänglichkeit, Ironie und Wahnsinn  Teufel auf Solopfaden im Interview

 

Vielen Dank an Devils Rock Promotion für die Bereitstellung des Rezensionsmaterials!