Konzerttipp

14. Nocturnal Culture Night
mit • Covenant • Laibach • Heaven 17 • Joachim Witt -Bayreuth 1 Show • Atari Teenage Riot • Wayne Hussey • De/Vision • Neuroticfish • Haujobb • Pink Turns Blue • Wolfgang Flür (Kraftwerk) • She Past Away • Portion Control • Winterkälte • The KVB • In Strict Confidence • In Slaughter Natives • No More • Clan Of XYMOX • Har Belex • Minuit Machine • Lizette Lizette • A Projection • Faderhead • Placebo Effect • Desperate Journalist • Tommi Stumpff • Les Berrtas • Monolith • Actors • State Of The Union • Six Comm • Cryo • Hapax • Lizette Lizette • Die Selektion • Actors • Still Patient? • Shiv-R • Rroyce • Stoneman • Traitrs • Black Nail Cabaret • Parzival • The Arch • Neun Welten • In Gowan Ring • Scream Silence usw ...

Redaktionslogin

Kalender

Zur Zeit sind keine Eintrge vorhanden!

Podcast

Podcast Feed
Loreena McKennitt: The Journey So Far - The Best Of Drucken E-Mail
Geschrieben von: Wolfgang Hesse   
Samstag, den 01. März 2014 um 17:57 Uhr

Cover Loorena McKennittLabel: Quinlan Road
Genre: Folk / Ethno
Erscheint: 7. März 2014

Eine Reise um die Welt, so lässt sich ihre Musik nennen, auch wenn die musikalischen Einflüsse hauptsächlich bei den Kelten, den Mauren und im Mittleren Osten zu Hause sind. Ihre Musik ist  weltumspannend und hat Anhänger in allen Erdteilen gefunden.

In diesem Jahr feiert die Kanadierin ihr 30-jähriges Bühnenjubiläum. Ihre Lieder sind zeitlos. Während ihrer Konzerte stehen aktuelle und ältere Lieder völlig gleichberechtigt nebeneinander. Die Interpretation mit ihrer einmaligen Stimme macht jedes Lied besonders.

 

Damals bis heute

Die Künstlerin veröffentlicht nun auf ihrem eigenen Label Quinlan Road unter dem Titel "The Journey So Far" eine Best-of-Zusammenstellung mit eigens dafür von ihr ausgewählten Songs.

So spannt sich in der Auswahl der Bogen über ihr komplettes musikalisches Werk. Orientalische Klänge, keltische Dudelsäcke, mitreißende Rhythmen, mystische Sounds und melancholische Melodien wechseln sich in ihren Liedern ab. Ihre eigenen Texte verbinden sich mit denen von Shakespeare, W.B. Yeats und Alfred Lord Tennyson. Loreena McKennett zeichnet  mit dieser Auswahl repräsentativ ihren musikalischen Weg.

An unterschiedlichsten Orten wurden ihre Alben aufgenommen

Stationen waren beispielsweise ein Stall in Ontario, ein Benediktiner-Kloster in Irland oder auch Peter Gabriels Real World Studio in England.

Es ist schon sehr faszinierend, wenn man an einem Punkt angekommen ist, wo die Distanz zwischen der Vergangenheit und dem Heute so weit auseinander liegt, so dass man zurückblicken kann und sich fragt: wie bin ich bis hier her gekommen? Wenn ich einen Blick auf das Material für 'The Journey So Far' werfe, erinnere ich mich an alle Orte, die ich besucht habe, Menschen, die ich getroffen habe und natürlich alle die Erfahrungen, die ich gemacht habe und dann stelle ich fest, wie reich und wundervoll meine Reise gewesen ist. - Loreena McKennitt

Die Lieder sind in Original-Albumversionen auf dem Sampler zu hören. Einige wurden jedoch gekürzt, was den Kenner der Lieder ein wenig stört, da hier der Eindruck entsteht, dass etwas fehlt.

"Stolen Child" ist ein herausragendes Beispiel für Loreena McKennitts Leidenschaft: das Harfenspiel.  Mit leidenschaftlicher Stimme erzählt sie zu sphärischen Harfenklängen ihre Geschichten.

Ihre Alben finden sich generations- und stilübergreifend in vielen Platten- und CD-Regalen

In der schwarzen Szene und bei den Metallern gehören ihre Songs besonders durch die melancholischen Melodien, die mystischen Klänge und die sehr emotionale Stimme zu den Favoriten, obwohl diese Musik eher ohne harte Riffs und Goth-Anstrich auskommt. Ein Beispiel ist hier der letzte Song des Albums "Dante's Prayer", der in Dan Browns letztem Bestseller "Inferno" erwähnt wurde.

Weiterhin finden sich auf dem Sampler "The Mummer's Dance" und "Bonny Portmore", die extra für den Soundtrack "Highlander III – Die Legende" erstellt wurden. "The Mystic’s Dream", der in der TV-Serie "Die Nebel von Avalon" zu hören, fehlt auch nicht.

Das Album ist als CD, als Download und in Vinyl erhältlich. Die der Deluxe-Edition beigelegte Live-CD, ein Mitschnitt während ihrer Tour "A Midsummer Night", aufgenommen in der Zitadelle in Mainz, ergänzt die Songauswahl ohne Überschneidungen und bietet weitere Meilensteine im Schaffen Loreena McKennitts, wie etwa "Caravanserai".

Eine Best-of, die den Namen verdient

Alle wichtigen Songs ihrer Kariere finden sich auf dem Album. Daher ist die Doppel-CD für die, die Künstlerin kennen, jedoch noch keine Tonträger von ihr besitzen, eine Empfehlung.

Trackliste

01 The Mystic's Dream
02 Bonny Portmore
03 The Bonny Swans
04 The Mummers' Dance
05 Down By The Sally Gardens
06 Stolen Child
07 The Lady Of Shalott
08 Marco Polo
09 Penelope's Song
10 Huron 'Beltane' Fire Dance
11 The Old Way
12 Dante's Prayer

Bonus: Live-CD

01 The Mask and Mirror
02 The Visit
03 The Mask and Mirror
04 The Book of Secrets
05 The Wind that Shakes the Barley
06 Elemental
07 The Visit
08 The Book of Secrets
09 An Ancient Muse
10 Parallel Dreams
11 The Visit
12 The Book of Secrets

Künstlerin

Loreena McKennitt: Gesang, Harfe

 

Weitere Informationen

Homepage: www.quinlanroad.com/
Facebook: https://www.facebook.com/loreenamckennitt

Vielen Dank an netinfect für die Bereitstellung des Rezensionsmaterials!