Eisbrecher auf Tour

Eisbrecher auf Sturmfahrt
Eisbrecher
Vom 29.9. bis 14.10.2017

Redaktionslogin

Kalender

Zur Zeit sind keine Eintrge vorhanden!

Podcast

Podcast Feed
Im Auge des Sturm –Letzte Instanz feiern das CD-Release in Dresden Drucken E-Mail
Geschrieben von: Wolfgang Hesse   
Donnerstag, den 23. Oktober 2014 um 17:44 Uhr

Letzte Instanz (c) Wolfgang HesseEs ist fast auf den Tag genau vor einem Jahr, als im Dresdener Eventwerk der 15 Jahre Brachialromantik gedacht wurden. An gleicher Stelle soll am 3. Oktober 2014 das neue Produkt aus dem Hause "Letzte Instanz" die offizielle Bühnenpremiere erleben.


Doch nicht allein wollte die Band dieses Ereignis begehen. Musikalische Gäste sind gekommen und der offizielle Fanclub "Vorwärts-Rückwärts Letzte Instanz" hat zum alljährlichen Clubtreffen in die Elbestadt eingeladen. So füllte sich das Eventwerk recht schnell und alle Augen warteten gespannt auf das, was da kommen soll.

 

Alice Roger als Supporter

Alice RogerDie Gewinner des Musikwettbewerbes "New Sound of Dresden" eröffnen den Abend. Die Band Alice Roger hat mit "Digitale Liebe" im Jahre 2014 dieses Voting für sich entscheiden können und sie präsentieren in Dresden Lieder aus eigener Feder. Als Preis dürfen Alice Roger die Band Letzte Instanz als Support bei der kommenden Tour im November zu einigen Konzerten begleiten. --> Bilder Alice Roger

In Legend bei Letzte Instanz

Als Highlight angekündigt und nicht hinter den Erwartungen zurückgeblieben ist die zweite Show des Abends, die Band In Legend. Frontmann Bastian Emig, Schlagzeuger von Van Canto, ist überaus kreativ. "Piano Are Metal" heißt eine neue Band seiner Ideen mit 3 Klavieren, Bass und Schlagzeug.

Benni Cellini von Letzte Instanz hat hier Cello eingespielt und war sichtlich angetan. An diesem Abend sollte auch er ein paar Töne beisteuern, doch leider musste sein Cello kurz vor der Vorstellung zur Reparatur.

In Legend

Die Mitsingbereitschaft testen In Legend alsbald mit zwei Liedern und ernten im Eventwerk Zustimmung. Zwei große weiße Geier mit blauen leuchtenden Augen auf der Bühne signalisieren das Cover des über Pledgemusik finanzierten Albums "Stones At Goliath". Das Album wird noch in diesem Jahr erscheinen und kann jetzt bereits über die Bandseite vorbestellt werden. Zwei Keyboards, Bass und Schlagzeug unterstützen Sänger Bastian Emig auf der Bühne. Treibender Bass, Pianoklänge, Anleihen aus der Klassik, Pop und Alternative charakterisieren die neuen Lieder. Geige, Cello und ein Gospelchor wurden in die Produktionen eingebunden. Man kann also auf "Stones At Goliath" als das zweite Album der Band echt gespannt sein.

--> Bilder In Legend

Pyramidenlichter und Letzte Instanz

Nach einem Umbau erkennt man auf der Bühne zwei große Pyramiden und dahinter das Logo des aktuellen Albums "Im Auge Des Sturms", ein dem "S" im Logo der Band nachempfundenen Auge im Innern einer Pyramide.


Letzte Instanz (c) Wolfgang Hesse"Dresden im Auge des Sturms", so ist diese Show überschrieben. Und wie sollte es anders sein, die Show beginnt mit einem neuen Lied: Beide Streicher, Benni Cellini (Cello) und M. Stolz (Geige) eröffnen solistisch das Konzert. "Alles Anders" ist der erste Song auf dem Album und damit beginnt auch das Releasekonzert in Dresden.

"Seid ihr mit am Start?", lautet die fast überflüssige Frage von Frontmann Holly Loose und leitet über zu "Ganz Egal", das durch die Festivalsaison nahezu zu einer Hymne geworden ist. Das Ergebnis ist ein unüberhörbarer Publikumschor, der durch das Eventwerk schallt.

Harte Gitarren durchdringen den Raum, der Klassiker "Kalter Glanz" darf auch an diesem Abend nicht fehlen. So mischen sich die Hits der Brachialromantiker mit den neuen Liedern und es gibt fast bei jedem Lied einen Überraschungseffekt, ob nun durch unverhoffte Soli der Streicher oder überwältigende Lichteffekte (Andraj Sonnenkalb sei Dank). Die Pyramiden erstrahlen dabei in unterschiedlichsten Farben und unterstreichen Text und Musik.


Letzte Instanz (c) Wolfgang HesseBald folgt "Der Panther", eines der interessantesten Stücke des neuen Albums. Es auf geht einen Text von Rainer Maria Rilke zurück und spiegelt den unbesiegbaren Willen nach Freiheit wider. Danach spielen Oli (Gitarre), Micha (Bass) und David (Schlagzeug) als Trio das Instrumental "C3H5".

Pyramidenförmige Lichtstrahlen zeigen an, das Lied ist auch auf der neuen Scheibe zu finden.
Zu einem echten Gänsehautsong entwickelt sich "Im Auge Des Sturm", der Titeltrack des Albums. Die Ballade wird fast vollständig mitgesungen und an den leisesten Stellen ist die Ruhe, die Stille im Auge des Sturms, zu erfühlen.

Sänger Holly bedankt sich für 16 Jahre Treue, denn ohne die Fans, so Holly, "gäbe es uns nicht."

Kirchenbesuch mit Akustikset - ein Vorgeschmack auf dem Konzert

ELetzte Instanz (c) Wolfgang Hesseine weitere Überraschung des Abends ist ein Akustik-Set mit zwei Liedern. Davor verrät der Frontmann, dass für das kommende Jahr eine Kirchentour durch deutsche Städte geplant ist. "Silber Im Stein" und "Ohne Dich" geben einen kleinen Vorgeschmack und erklingen mit leiser Instrumentierung. Oli an der Akustikgitarre, die beiden Streicher, Schlagzeug und ein akustischer Bass begleiten den Gesang von Holly.

Weitere tief emotionale Lieder bestimmen den Abend. "Koma", "Eismeer" vom Album "Heilig" oder "Atme" beweisen, dass Letzte Instanz nicht nur laute Töne beherrscht.

Mit "Opus III", wiederum zeigt Benni Cellini, wie viel Rockenergie in seinem Cello steckt.


Inzwischen fiebert die Stimmung ihrem Höhepunkt entgegen. Auch wenn das Medley "Komm/Sing" vorerst den offiziellen Konzertabend beschließt, folgen danach zwei Zugabenblöcke, die ganz im Sinne der Besucher sind. Es wird euphorisch mitgesungen, geklatscht und gefeiert. Ein Schlagzeugsolo von Drummer David Pätsch leitet zu "Rapunzel" über. Benni tritt dazu seinen Weg über die Köpfe der Besucher an und kommt wohlbehalten zurück auf die Bühne.

"Letzte Instanz (c) Wolfgang HesseFür immer zusammen"

Den Abschluss des Abends bildet "Für immer Zusammen … und gegen den Strom", ein Lied, das den Zusammenhalt in der Band und mit ihren Anhängern beschreibt. Ein gut gewähltes Ende eines akustisch und visuell beeindruckenden Konzertes.


Damit ist der Startpunkt gesetzt und es kann losgehen. Der November steht "Im Auge des Sturms", denn dann werden Letzte Instanz mit dieser Show durch Deutschland, Österreich und die Schweiz touren.

Doch am Konzertnachtag kommen erst einmal die Fans auf ihre Kosten. Da gibt es ein vierstündiges Treffen mit der kompletten Band. Hier mehr zum LI-Fanclubtreffen in Dresden.

--> Bilder Letzte Instanz Konzert

 

Band
Holly Loose: Gesang
Oli: E-Gitarre
M. Stolz: Violine
Benni Cellini: E-Cello
Michael Ende: Bass
David Pätsch: Schlagzeug

Tour - Im Auge des Sturms 2014

05.11.2014 Köln, Live Music Hall
06.11.2014 Bochum, Matrix
07.11.2014 Hamburg, Markthalle
08.11.2014 Hannover, Musikzentrum
13.11.2014 Frankfurt, Batschkapp
14.11.2014 Zürich - Komplex (CH)
15.11.2014 München, Backstage
20.11.2014 Nürnberg, Hirsch
21.11.2014 Leipzig, Werk 2
22.11.2014 Berlin, Kesselhaus
27.11.2014 Wien, Szene (A)
28.11.2014 Karlsruhe, Substage
29.11.2014 Erfurt, HSD

Bei Rezianer

CD-Review "Im Auge des Sturms"
15 Jahre Brachialromantik

Weitere Infos
Bandpage: www.letzte-instanz.de
Facebook: www.facebook.com/letzteinstanz
Fanclub Letzte Instanz: www.letzte-instanz-fanclub.de

Vielen Dank an Benni Cellini für Akkreditierung und Fotopass!