NCN 2017

12. Nocturnal Culture Night
NCN2017
vom 8.-10. September 2017 Kulturpark Deutzen

Redaktionslogin

Kalender

Zur Zeit sind keine Eintrge vorhanden!

Podcast

Podcast Feed
Hardrock-Klassiker im Akustik-Fieber Drucken E-Mail
Geschrieben von: Wolfgang Hesse   
Dienstag, den 04. November 2014 um 19:29 Uhr

acoustic fever (c) Wolfgang HesseWer an die Scorpions denkt, kommt unweigerlich an Herman Rarebell nicht vorbei. Der Drummer und Songwriter steht für eine Reihe hochkarätiger Scorpions-Songs aus der Glanzzeit der Hardrock-Band. 1996 verließ er die Band und hat danach mit vielen musikalischen Aktivitäten von sich reden gemacht. Mehrere Bandprojekte und Touren mit diversen Größen der Hardrockszene sind eng mit dem Namen Rarebell verbunden. Darunter zählt unter anderen "Temple of Rock", das Allstar-Projekt von Michael Schenker.

acoustic fever (c) Wolfgang HesseIm Jahre 2013 spielte er mit Bobby Kimball, John Parr, Don Dokken, Michael Voss und weiteren Gastmusikern das Album "Acoustic Fever" ein. Hier werden verschiedene Scorpions-Songs neu interpretiert.

Im Herbst 2014 ist diese AllStars-Formation mit einer Tournee durch Deutschland, Italien und die Schweiz unterwegs.

Im Live-Programm sind jedoch nicht allein Scorpions-Songs zu hören. John Parr (St Elmo's Fire) und Bobby Kimball (TOTO) können ihre ehemaligen Welthits in dieser einmaligen Instrumentierung präsentieren.

Am 23. Oktober 2014 gastieren die allseits bekannten Musiker in der Blues-Garage in Isernhagen bei Hannover. Der aufwändig mit Requisiten der Rockgeschichte dekorierte Club ist in einer ehemaligen Industriehalle beheimatet.

acoustic fever (c) Wolfgang HesseHier erwartet die Besucher zunächst Musik mit Beggars Jam, das sind Michael Voss und der Schweizer Holggy Begg. Beide sind in der Hardrockszene durch Mad Max und Wolfspack bekannt. In dieserSession wird es akustisch und ruhig. Die Songs in der Blues Garage stammen zum Großteil vom zweiten Album der beiden, "Second Set", das parallel zur Tour veröffentlicht wurde.

 

acoustic fever (c) Wolfgang HesseJohn Parr eröffnet den zweiten Teil des Abends mit "Oh Well", einem Fleetwood-Mac-Klassiker. Danach gibt es eine kleine Geschichte zur Entstehung des Songs aus dem Jahre 1985, der für den Film "St. Elmo's Fire" (Die Leidenschaft brennt tief) entstand. Letztendlich empfindet es John Parr, wie er im Interview betont, "als ein Geschenk Gottes, einen solchen Welthit landen zu können".

 

Michael Voss (Mad Max) freut sich, endlich mal die Songs singen zu können, die ihn sein Leben lang begleitet haben. "Loving You Sunday Morning" oder "Make It Real" von der Scorpions zählen zweifelsfrei darunter. Unterstützung bekommt er von Herman Rarebell an den Drums und den Gitarristen Jose Antonio Rodriguez aus Spanien und Corey Whitehead aus Kalifornien.

 

acoustic fever (c) Wolfgang HesseDer Toto-Klassiker "Africa" ist der nächste Höhepunkt an diesem Abend. Gesungen wird er von Bobby Kimball, Ex-Frontmann von Toto. Bobby erzählt, dass der Song "Rosanna" 1983 für 8 Grammys  nominiert war und 6 davon tatsächlich gewonnen wurden So erklingt ein wirklicher Welthit, gesungen von einem Weltstar, und das in einer Garage, eine faszinierende Konstellation.

Vor 36 Jahren erblickte "Hold The Line", die erste Single von TOTO, die Musikwelt, ein Welthit, ein Song, der auch heute noch begeistern kann.

 

Ein weiteres Highlight folgt auf dem Fuße. Roger Daltrey hat "Under A Raging Moon" als eine Hommage an Keith Moon, dem legendären Drummer der 60th Band "The Who" geschrieben. John Parr leiht diesem Song seine Stimme und seine Emotion.

Die Stimmung im Saal und auf der Empore der Blues Garage ist aufgeheizt und als Herman Rarebell seinen ehemaligen Bandkollegen der Scorpions, den Bassisten Francis Buchholz, begrüßt und Michael Voss "Blackout" ankündigt, gibt es euphorische Zustimmung.

acoustic fever (c) Wolfgang Hesse

 

"Wind Of Change" von den Scorpions ist eng mit den Ereignissen vor 25 Jahren verbunden. Der eiserne Vorhang wurde durchlässig und letztendlich eröffnete die friedliche Revolution den Weg in die Freiheit. Gemeinsam musiziert, endet der Abend mit diesem Klassiker.

 

Herman Rarebell begrüßt als Zugabe die Band Unbreakable aus Hessen. Er selbst betreut diese fünf Musiker als Manager und hat für sie, im Gedenken an die Ereignisse vor 25 Jahren, die Ballade "Let It Shine" geschrieben, die an diesem Abend uraufgeführt wird. Die Band um Frontmann Al Crespo (Vocals) ist danach noch mit weiteren Songs aus ihrem Debütalbum "Knockout" zu erleben. Die Musik klingt rockig, modern und die fünf Musiker sind mit viel Spaß und Energie dabei. Die Songs gehen ins Ohr und erinnern ein wenig an den Sound der Scorpions. Die Band sucht einen eigenen Stil und hat das Zeug, diesen auch zu finden.

Der Song "Let it Shine" wird auch auf dem aktuellen Album von Herman Rarebell, "Herman's Scorpions Songs", zu hören sein.

 

--> Bilder zu Acoustic Fever <--

 

Weitere Infos
Homepage Herman Rarebell: www.hermanrarebell.com
Facebook Beggars Jam: www.facebook.com/BeggarsBrideBeggarsJam
Homepage Unbreakable: www.unbreakable-music.com


Vielen Dank an Michael The Glitterking für Akkreditierung und an Kunst-Medien-Platz für die Unterstützung!