Konzerttipp

Mono Inc. - Welcome To Hell
Mono Inc.
30.10. Erfurt - Stadtgarten; 31.10. Frankfurt - Batschkapp; 01.11. Würzburg - Posthalle; 02.11. Nürnberg - Hirsch; 03.11. München - Backstage; 04.11. Saarbrucken - Garage; 08.11. Karlsruhe - Substage; 09.11. Pratteln - Z7; 10.11. Stuttgart - Im Wizemann; 15.11. Osnabrück - Rosenhof; 16.11. Hannover - Musikzentrum; 17.11. Leipzig - Haus Auensee; 23.11. Berlin - Huxley; 24.11. Hamburg - Markthalle

Redaktionslogin

Kalender

Zur Zeit sind keine Eintrge vorhanden!

Podcast

Podcast Feed
Literatur
Lorentz, Iny: Die Wanderhure Drucken E-Mail
Geschrieben von: Sascha Richter   
Mittwoch, den 22. September 2010 um 22:31 Uhr

Lorentz, Iny - Die Wanderhure Seiten: 624, Taschenbuch, 
Verlag: Knaur Taschenbuch Verlag
Genre: Historische Romane
Sprache:
Deutsch
ISBN-10:
3-426-62934-8
ISBN-13: 978-3-426-62934-5
Erschienen: 1. April 2005

Als der uneheliche Grafensohn Ruppertus um die Hand seiner Tochter anhält, ist der reiche Händler Matthis Schärer begeistert. Zwar hat Magister Ruppertus von seinem Vater kein Erbe zu erwarten, doch versteht er sich als Advokat auf die Kunst mit den Rechten und Gesetzen umzugehen. Ein Umstand, der sowohl Marie als auch ihrem Vater Matthis zum Verhängnis wird…

Kurz vor der Ehe setzt Magister Ruppertus einen Vertrag auf und lässt ihn von Matthis unterzeichnen. Kaum hat dieser seine Unterschrift gegeben, stürzen auch schon mehrere Knechte in das Zimmer und behaupten mit Marie geschlafen zu haben. Ruppertus lässt Marie abführen und eine Nacht lang im Turmverlies einsperren.

Bevor Marie richtig begreift, was mit ihr geschieht, liegt sie auch schon gefesselt im Turm. Ihre einzige Hoffnung bleibt ein Prozess am nächsten Tag, bei dem eine alte Witwe ihre Jungfräulichkeit prüfen soll. Doch sehr bald schon wird diese Hoffnung zunichte gemacht, denn Ruppertus hat seine Intrige gut geplant: in der Nacht fallen die Knechte, die Marie vorher verleumdet hatten, zusammen mit den Wachen über Marie her und die alte
Witwe, die Einzige, die ihre Unschuld noch bestätigen könnte hat ebenfalls ein Rechnung mit deren Vater offen und lügt.

Marie wird der Hurerei für schuldig befunden, ausgepeitscht und aus der Stadt gejagt. Ihr Vater verliert durch den Vertrag mit Ruppert seinen gesamten Besitz, läuft Marie schließlich nach und stirbt nicht weit von der Stadt entfernt als gebrochener Mann.

Marie jedoch wird von der Wanderhure Hiltrud aufgelesen, welche sie gesund pflegt und in das Metier einführt, mit welchem Marie von nun an ihr Leben bestreiten muss. Doch Marie gibt auch im Laufe von Jahren den Gedanken an Rache nie auf und schafft letztendlich das nahezu Unmögliche. Ein sehr gutes und spannendes Buch!

 
Modestina, Lydia: Im Schoß des Todes Drucken E-Mail
Geschrieben von: Sascha Richter   
Mittwoch, den 22. September 2010 um 22:25 Uhr

Modestina, Lydia - Im Schoß des Todes Seiten: 112, Taschenbuch
Verlag: Engelsdorfer Verlag
Genre: Kriminalroman
Sprache:
Deutsch
ISBN-10:
3-86703-329-3
ISBN-13: 978-386703-329-9
Erschienen: Januar 2008

Der junge Hauslehrer Steven Sanger hat wahrlich kein Glück. Sein erster Arbeitstag im Haus der Clarkes ist zugleich sein letzter überhaupt. In einem kleinen Ort des 18. Jahrhunderts wird er des zweifachen Mordes verurteilt.

 

Weiterlesen...
 
Bobrowski, Phillipp: Das Lächeln der Kriegerin Drucken E-Mail
Geschrieben von: Sascha Richter   
Mittwoch, den 22. September 2010 um 22:23 Uhr

Bobrowski, Phillipp - Das Lächeln der Kriegerin Seiten: 208, Taschenbuch
Verlag: Hinstorff Verlag, Rostock
Genre: Fantasyroman
Sprache:
Deutsch
ISBN-10:
3-356-01235-5
ISBN-13: 978-3-356-01235-4
Erschienen: 1. März 2008

Das Mädchen Lothiel lebt mit ihren Eltern in der Nähe der Grenzfeste Rimgarth und des kleinen Städtchens Waldruh. Langsam kommt sie in das Alter, in dem sie sich einen Mann suchen und von ihren Eltern fortziehen muss. Nur selten besucht sie gemeinsam mit ihrem Vater, einem Helden aus dem letzten Krieg, die Grenzfeste, um Waren von ihrem Hof zu verkaufen und notwendige Dinge von den Händlern zu erstehen.

Kurz nach einem solchen Besuch findet sie plötzlich in der Nähe des abgelegenen Hofes ihrer Eltern einen verletzten Reiter. Wie sich herausstellt, ist es ein Bote von der Grenzfeste. Das Land wird vom Feuermeister und dessen schrecklichen Truppen überrannt und in Kürze wird die Grenzfeste fallen - falls sie nicht schon gefallen ist.

Da ihr Vater auf dem Heimweg von Wegelagerern verwundet wurde, bleibt nur Lothiel, um die Botschaft weiterzutragen. Die Königin von Laindor muss schnellstmöglich vor dem grausamen Feind gewarnt werden! Schweren Herzens lässt ihr Vater sie mit dem Pferd des Boten zum nahegelegenen Waldruh reiten, um dort jemanden zu finden , der die Botschaft zur Königin bringen kann.

Doch dort angekommen, stellt Lothiel fest, dass sich nicht nur Rimgarth, sondern auch Waldruh bereits in den Klauen des Feindes befinden und dessen Armee bereits weitergezogen ist. Also macht sie sich selbst auf den gefährlichen Weg zur Hauptstadt.

Für das Mädchen beginnt ein beschwerlicher Weg, auf dem sie ihre Kindheit verliert und gegen das entschlossene Lächeln der Kriegerin eintauscht.

Ein schöner Fantasyroman, den man schnell liest und nur schwer aus der Hand legt.

 
Morrell, David: Level 9 Drucken E-Mail
Geschrieben von: Sascha Richter   
Mittwoch, den 22. September 2010 um 22:22 Uhr

Morrell, David - Level 9 Seiten: 416, Taschenbuch
Verlag: Knaur Taschenbuch
Genre: Thriller
Sprache:
Deutsch
ISBN-10:
3-426-63790-1
ISBN-13: 978-3-426-63790-6
Originaltitel: Scavenger (englisch)
Erschienen: 1. März 2008

Frank Balenger hat seinen Job bei der Polizei gekündigt, um nach seiner vermissten Frau zu suchen. Als er glaubte, sie gefunden zu haben, war sie bereits tot. Die Frau, die er aus dem Paragon Hotel rettete, war – das wurde ihm später schmerzlich bewusst – nicht die seine.

Doch er und Amanda kommen nicht dazu, ihre traumatischen Erlebnisse zu verarbeiten. Amanda wird von einem Videospiel-Designer entführt und mit vier weiteren "Mitspielern" zu einem Spiel gezwungen, dessen Gefahren sie erkennen, als das erste Opfer stirbt.

Frank ist wieder in derselben Position wie damals und versucht mit allen Mitteln, seine Freundin zu retten. Schon bald stellt er fest, dass auch er in den Augen des Gamemasters nur eine weitere Spielfigur ist.

Ein wunderbares Buch, welches den Leser durch seine spannende Geschichte in seinen Bann schlägt!



 
Floyd, Bill: Im Auge der Finsternis Drucken E-Mail
Geschrieben von: Sascha Richter   
Mittwoch, den 22. September 2010 um 22:17 Uhr

Floyd, Bill - Im Auge der Finsternis Seiten: 319, Taschenbuch
Verlag: Ullstein
Genre: Thriller
Sprache:
Deutsch
ISBN-10:
3-548-26792-0
ISBN-13: 978-3-548-26792-0
Originaltitel: Behind the dark (englisch)
Erschienen: Dezember 2007

Nina lebt bereits seit Jahren unter einem falschen Namen in einer fremden Stadt. Alles, was sie will, ist ein ruhiges und glückliches Leben mit ihrem kleinen Sohn Hayden - und vergessen zu werden.

In ihrer Vergangenheit musste sie erfahren, dass ihr Exmann Randall ein Serienmörder ist. Dank ihr sitzt er nun in der Todeszelle. Dank ihr sitzt er nun in der Todeszelle. Doch als Charles Pritchett – ein früheres Opfer Randalls – Nina aufspürt, erweckt er damit die Vergangenheit zu neuem Leben. Hayden wird entführt, und erneut geschehen Morde mit Randalls Handschrift. Wieder muss Nina um ihren Sohn bangen.

Wieder wird sie ins Licht der Medien gezerrt und als Mittäterin beschuldigt. Wieder muss sie einen Mörder stellen. Doch diesmal ist alles anders.

Die atemberaubende Geschichte reißt einen förmlich mit sich und lässt bis zum Ende unklar, wer der Mörder ist.

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 6 von 10